Welt der Pilze

Mario Gohmert

geprüfter Pilzsachverständiger der DGfM und des BLP

geprüfter Pilzsachverständiger der "mobilen Pilzschule"
Tel. 01749454241

Pilznotruf !

Verhalten bei Verdacht einer Pilzvergiftung
Notruf Tel. 030 19240

Pilz des Monats                   Der Austernseidling

Mario

besonderers giftiger Fund bei heutiger Pilzwanderung

 

Bei unserer heutigen Pilzwanderung der „Bernauer Pilzfreunde“ haben wir Dank „unserer“ Ulrike diesen Stamm mit Gifthäublingen gefunden. Gifthäublinge sind die giftigen Doppelgänger des Stockschwämmchen. Sie sind tödlich giftig und wie der grüne Knollenblätterpilz enthalten sie Amatoxine.

bild-4

Gifthäublinge dicht beeinander, hier täuschen sie ein büschliges Wachstum vor und sind so dem Stockschwämmchen sehr ähnlich.

 

bild-2

Der wichtigste Unterschied zum Stockschwämmchen ist der Geruch und der wie hier gut zu sehen ist, der silberfasernd überlagerte Stiel.

 

bild-1

Hier wird es für den Laien schwer den Unterschied zu erkennen, den Pilzfreund Uwe hält hier Stockschwämmchen und Gifthaublinge gemeinsam auf der Hand.

Die linken drei sind Gifthäublinge und rechten sieben Stockschwämmchen. So klein ist der Unterschied zwischen Leckerschmecker und tödlich giftig.

Hier ein Fall von einer Pilzvergiftung mit Gifthäublingen.

Pilzberatung in Bernau

Die Pilzzeit hat begonnen und der Bedarf an Nachfragen zur Pilzbestimmung ist gross. Rechtzeitig zum Beginn der Pilzsaison biete ich eine ehrenamtliche Pilzberatung über den Brandenburgischen Landesverband der Pilzsachverständigen in Bernau an.

Infos auch unter „Das giftige Spiel der Doppelgänger“ ein Artikel der MOZ

Giftige Doppelgänger im Mai

Im Frühjahr beginnt die Zeit der Morcheln. IMG-20160504-WA0014Jetzt finden wir Spitz-, Käppchen- oder Speisemorcheln. Spitzmorchel wachsen von vielen unbemerkt auf Rindenmulch im Garten oder auf Beeten wie am Aldimarkt in Vogelsdorf. Die Morcheln sind sehr delikate Pilze. Aber Achtung – es gibt einen giftigen Pilz, die Fühjahrslorchel, der fast genauso wie die Morchel aussieht. Das Gift der Frühjahrslorchel kann durchaus tödlich sein. Aus diesem Grund wird der Pilz auch als Giftlorchel bezeichnet. Aber es gibt noch weitere Doppelgänger unter den Pilzen.

Guter Start ins Pilzjahr

IMG-20160504-WA0024Die letzten recht feuchten Monate waren für das Pilzwachstum sehr günstig. Dadurch konnte die Pilzsaison schon recht früh beginnen und ist jetzt in vollem Gang. So fand ich diesen stattlichen Schuppigen Porling. Dieser Pilz ist in dieser Größe selten und lebt als Parasit. Im jungen Stadium ist dieser Pilz essbar und wird später ungeniesbar.

Grüner Knollenblätterpilz

image-14

 

Grüner Knollenblätterpilz sowie „Hexeneier“ vom Grünen Knollenblätterpilz. Im Stadium des Hexenei kann dieser mit kleinen Bovisten verwechselt werden….also Vorsicht !!!

Info´s aus dem Wald

Bei der Trüffelsuche mit Charly

Bei der Trüffelsuche mit Charly

Trüffel

Das Ergebnis der Suche

12.10.2015….bei einem Pilzausflug mit meinen Pilzfreund Uwe sind wir auf eine Stelle gestoßen die von Wild ( vermutlich Reh- oder Schwarzwild ) aufgebrochen war. Daraufhin habe ich nachgesucht mit Hilfe unseres 3 Monate alten Hundes Charly. Ich habe dann zwei Hirschtrüffel gefunden, die ich jedesmal Charly gezeigt habe, der zu unser Verwunderung dann Nummer drei gefunden und ausgespuckt hat.

Neu aus dem Wald

Der Schuppige PorlingSchuppiger Porling

Termine / Seminare

Pilzwanderungen Pilzschulungen

Mai 2019
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031